Alles, was schön macht #I

Anne Smith, Sarah Eick, PR

Beauty-Lieblinge mit einer sehr persönlichen Note: In loser Folge fragen wir unsere hauseigene HEYDAY-Expertin Martina Davidson nach ihren neu entdeckten und altbewährten Produkt-Favoriten – allesamt möglichst natürlich, nachhaltig, und einfach gut!

Immer griffbereit hat Martina Davidson ihre Beauty-Lieblinge in ihrer praktischen Bauchtasche von Lala Berlin. Foto: Anne Smith

BEAUTY-LIEBLINGE

 data-srcset
1

Instagram-Hit

In meinem Job als Hair & Make-up Artistin muss ich oft fliegendes Haar bändigen, oder auch Frizz in Form bringen. Als 2016 die erfolgreiche Instagram-Influencerin Negin Mirsalehi ihre eigene Haarpflege-Linie Gisou vorstellte, war ich erst skeptisch. Ist das nur ein Marketing-Gag? Doch dann die Überraschung: Negin entstammt offenbar einer Imker-Familie, die in sechster Generation Honig herstellt – und dieser ist Hauptinhaltsstoff der meisten Gisou-Produkte. Beim Testen des Haar-Öls Honey infused Hair Oil war ich begeistert davon, wie toll das Öl vom Haar aufgenommen wird – es wirkt nie beschwert, sondern erhält eine federleichte Geschmeidigkeit; auch krauses oder graues Haar lässt sich prima bändigen. Das Öl ist nun bei mir privat und im Job täglich im Einsatz.
Foto: Anne Smith

 

 data-srcset
2

Hautschmeichler

Da ich in meinem Job neben jungen Models auch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und jeden Alters schminke, habe ich diesen Puder ausprobiert, der für reifere Haut konzipiert wurde. Der lose Puder mit Hyaluronsäure von by Terry sorgt für ein lang anhaltendes, mattiertes Ergebnis und sieht dabei natürlich aus. Ich habe bis dato noch keinen losen Puder verwendet, der kleine Fältchen, Linien und erweiterte Poren sofort deutlich sichtbar so auffüllt, wie dieser. Der Clou ist, dass sich die Textur nicht in den Fältchen abstezt und so das gesamte Hautbild praller erscheinen lässt. Dank absorbierender Kieselerde wird überschüssiger Talg abgesaugt, und man sieht 24 Stunden lang frisch aus.

 

 data-srcset
3

Vegan & ehrlich!

Heimvorteil: Als Wahl-Berlinerin lag es nahe, die Hauptstadt-Marke Merme auszuprobieren. Die Gründerin Claire Ralston aus Australien, nun ebenfalls Wahl-Berlinerin, benannte ihr Label nach dem Kosenamen ihrer Großmutter. Das Konzept: Natürliche Produkte, lokal produziert mit einzigartigen Formulierungen. Die Philosophie: Jedes Produkt enthält nur einen hochwirksamen Inhaltsstoff – das funktioniert nur bei allerhöchster Qualität. Die Transparenz und vor allem die Verträglichkeit der Produkte gefällt mir sehr, ich verwende sie gerne auch für meine Arbeit. Zum Einsatz kommt etwa das Facial Collagen Serum für eine glatte, pralle Haut – nach der Reinigung aufgesprüht hilft es dabei, die Haut lange fest und zart zu erhalten. Das Besondere daran: Es kommt ohne tierische Inhaltsstoffe aus, und das Kollagen wird in einem Bio-Fermentierungsprozess aus pflanzlichem Zucker gewonnen.

 data-srcset
4

Glänzende Aussichten

Meine Mini-Geheimwaffe, wenn die Haut so richtig strahlen soll. Ich trage den Inhalt dieser Ampullen zu besonderen Anlässen auf, etwa vor dem Ausgehen. Höchstdosierte Pflanzenkraft, luftdicht verpackt, lässt die Haut sofort von innen leuchten und gleicht den Hautton aus – nach dem langen Winter auch perfekt als Kur anzuwenden. Die Marke Royal Fern des Münchener Dermatologen Dr. Timm Golueke ist mittlerweile weltweit mehr als ein Geheimtipp: Durch den patentierten Königsfarn-Extrakt wirken alle Produkte der Serie entzündungshemmend und stärken die Haut gegen die Einflüsse des urbanen Lebens – damit sie gesund und schön älter werden kann. Hergestellt in Deutschland, sind alle Produkte frei von Mineralölen, Parabenen und künstlichen Farbstoffen.
Foto: Sarah Eick

 data-srcset
5

Glanz und Gloria

Gekauft aus reiner Neugierde, weil ich interessante, natürliche Make-up Marken immer gerne kennenlernen möchte, hat mich kein Produkt im letzten Jahr mehr überrascht – auch und vor allem, weil ich großen Anspruch an Design und Qualität habe. Dieser Highlighter ist ein absolutes Lieblingsprodukt und jeden Cent wert. Das Super Loaded Tinted Highlight von Westman Atelier liegt in der Hand wie ein Schmuckstück, tolle Textur, super Duft. Auf der Haut zaubert es einen wunderschönen warmen, sonnigen Glow. Der Clou: gleichermaßen zu verwenden als Lidschatten, zum Contouring, oder als Rouge.

 

 data-srcset
6

Schonender Lack-Look

Ich bin süchtig nach Nagellack und würde warscheinlich nie ohne lackierte Nägel das Haus verlassen – ein guter Nagellack macht oft schon einen ganzen Look. Wichtig: Er muss schnell trocknen, lange halten, und sollte so unschädlich wie möglich für die Gesundheit und Umwelt sein. Das Londoner Label Nailberry ist mir schon vor einigen Jahren ans Herz gewachsen. Farbauswahl, Qualität und Philosophie der Marke sind stimmig und zu Recht sehr erfolgreich. Die Lacke sind richtige Alleskönner: Sie enthalten keinen der zwölf schädlichsten Inhaltsstoffe oder tierische Bestandteile und sind dazu wasser- und luftdurchlässig – ein prima Lack für brüchige und beschädigte Nägel. Dazu empfehle ich die Quick dry Drops, die den Nagellack in wenigen Minuten trocknen lassendas perfekte Produkt für ungeduldige Menschen wie mich.
Foto: Sarah Eick

 data-srcset
7

Uraltes Wissen

Hochwirksame Cremes mit Retinol haben einen großen Nachteil: Viele Menschen mit empfindlicher Haut vertragen diesen Wirkstoff nicht. Das Miracle Facial Oil von Omorovicza enthält Bakuchiol – der Inhaltsstoff ist seit Jahrhunderten bekannt in der chinesischen Medizin und gilt als ,,das neue, natürliche Retinol“. In aktuellen Studien wurde belegt: Ebenso wie Retinol glättet und festigt Bakuchiol die Haut – ohne fiese Nebenwirkungen. Ich liebe das Öl, weil ich es mit jeder Creme kombinieren, tröpfchenweise sogar ins Make-up mischen und im Winter als Kälteschutz nutzen kann. Und der Duft von Mimosen ist einfach wundervoll …
Foto: Anne Smith

 data-srcset
8

Unverzichtbar!

Kein Make-up ohne diesen wunderbaren Primer von Dermalogica! Nach der Pflege und vor der Foundation aufgetragen, sorgt er für eine makellose Hautstruktur. Lichtreflektierende Pigmente lassen die Haut strahlen und frisch aussehen – wie mit einem Filter überzogen. Ich benötige viel weniger Make-up und die Haut sieht natürlicher und schöner aus. Dazu schützt er mit LSF 30 und pflegt intensiv. Genial!

 

 data-srcset
9

Das Gute fördern!

Nichts hält länger: Die intensiven Lippen-Tinten der sympathischen Berliner Marke Kess überstehen jeden endlosen Tag, jedes Event, jedes Dinner. Die Marke bietet unkomplizierte Make-up Produkte, schönes Design, und ein auf das Wesentliche reduziertes Sortiment. Weniger ist mehr – dieses Konzept spricht mich stets an, da ich der festen Überzeugung bin, dass wir nicht endlos viele Produkte benötigen, sondern einfach das Richtige in guter Qualität. Warum ich es wichtig finde, junge regionale Marken zu unterstützen? Mir gefällt, wie immer mehr kleine Labels die Beauty-Industrie verändern, indem sie sich auf Nachhaltigkeit bei Verpackungen und Inhaltsstoffen konzentrieren und versuchen, Dinge anders zu machen als die großen etablierten Marken. Das möchte ich durch meine Kaufentscheidungen unterstützen – und ich sehe, dass viele Frauen in meinem Umfeld ebenfalls so handeln. Das wiederum bringt auch große Marken langsam zum Umdenken …

 data-srcset
10

Frische Brise

Auf die Marke Malin + Goetz wurde ich auf unserer alljährlichen Familienreise nach Thailand aufmerksam. Bei einem Zwischenaufenthalt in Bangkok schwärmte mein Mann nach einer kurzen Dusche im Hotel von „dem frischen und vor allem kühlendem Duscherlebnis“ – und das, owohl seine Begeisterung mit mir über Kosmetikprodukte zu plaudern, sich bis dato in Grenzen gehalten hatte. Seither sind Produkte von Malin + Goetz in unserem Bad nicht mehr wegzudenken – vor allem das Peppermint Shampoo hat es uns angetan. Mir fällt kein anderes Pflegprodukt ein, das von allen Familienmitgliedern so gerne verwendendet wird wie dieses. Es kühlt die Kopfhaut, weckt müde Lebensgeister und reinigt mild und gründlich durch Aminosäuren und erfrischendes Pfefferminzöl. Unsere persönliche Erfahrung trägt bei meiner Familie natürlich zum großen Suchtpotential dieses Shampoos bei: Allein schon der Duft erinnert uns an einen Lieblingsort in weiter Ferne.


Martinas Favoriten jetzt direkt online shoppen

Mehr über nachhaltige Kosmetikprodukte findest Du in unserem Artikel „Fast Beauty” HIER


Über Martina Davidson

Unsere HEYDAY-Beauty-Spezialistin (43) lebt als freiberufliche Make-up und Hair-Stylistin in Berlin. Zudem arbeitet sie als Trainerin für exklusive und nachhaltige Beautymarken. Ihr Handwerk lernte sie in London und Paris bei Dior – für den französischen Konzern war sie als Make-up-Artistin auf Fashion-Shows und Events im Einsatz, später verlegte sie ihren Schwerpunkt in die Bereiche Training und Teamausbildung. „Wie man entspannt mit dem Älterwerden umgeht?” – nur eins von vielen persönlichen Themen über Beauty & Wohlfühlen, mit denen sich Martina täglich auf ihrem INSTAGRAM-Account beschäftigt.

weitere Beiträge

zuück weiter