Es ist an der Zeit, zu sich zu stehen

Herbstrote Mähne, entschlossene Mine: Die Schauspielerin, Sängerin und Aktivistin Sandra Andreis (44), weiß was sie will und geht stets ihren ganz eigenen Weg.

Fotos: & Other Stories/ PR

Bereits auf den ersten Blick wird deutlich: Diese Frau hat Power. Wer Sandra Andreis noch nicht kennt, hat die vielseitige und polyglotte Künstlerin ziemlich sicher schon mal auf dem Bildschirm gesehen – etwa in der Krimiverfilmung Verblendung, der TV-Serie Mord im Mittsommer oder auf Netflix in Die Patchworkfamilie.


Doch trotz großem Erfolg ist der gebürtigen Schwedin mit italienischen und japanischen Wurzeln das reine Schauspieler-Dasein nicht genug. Als Aktivistin und Sängerin ermutigt sie Frauen, all ihre Facetten auszuschöpfen, egal wer sie sind oder wie sie aussehen. Zudem unterstützt sie mit ihren Projekten die Organisation CARE, die Frauen hilft, sich selbst wirtschaftlich unabhängig zu machen.

„Für mich ist ein Champ eine Frau, die es wagt, sie selbst zu sein, die andere Frauen unterstützt und sich bedingungslos für das einsetzt, was sie liebt“

Im letzten Jahr veröffentlichte die 44-Jährige ihre Debut-EP Raising my Standards, auf der sie Klassiker aus den 1920er und 1930er Jahren auf ganz eigene Art und Weise neu interpretierte. Psychedelisch. Verträumt. Alternativ. 

So veränderte Andreis den Kontext des Musical-Songs The Lady is a Tramp, den einst Frank Sinatra, Ella Fitzgerald und Shirley Bassey populär machten, und schuf so ihre ganz eigene Version: The Lady is a Champ. „Für mich ist ein Champ eine Frau, die es wagt, sie selbst zu sein, die andere Frauen unterstützt und sich bedingungslos für das einsetzt, was sie liebt.“ Damit will die Schwedin ein Zeichen gegen unterdrückende und einschränkende Geschlechter-Normen setzen.

„Überkommene Gesetzmäßigkeiten beinhalten oft veraltete Weltanschauungen, die nicht mehr in die Gegenwart passen. Nur weil etwas schon lange besteht, heißt das nicht, dass wir heute noch daran festhalten müssen.”

Gemeinsam mit dem schwedischen Label & Other Stories kreierte Sandra Andreis eine Kollektion, die bewusst mit femininen und maskulinen Elementen spielt. Denn die Zeit, in der Geschlechter durch Mode definiert wurden, ist vorüber. Heute kann sich jeder ausprobieren. So reicht die Linie von skulpturalen-extravaganten Kleidern bis hin zu minimalistisch-eleganten Anzügen und Blazern. Tragbar in jeder Lebenslage, ob beim Konzert, beim Dinner oder im Büro. Power-Dressing mit Wohlfühl-Faktor.


Die Herbst-/ Winterkollektion 2019/20 von & Other Stories

Retro-Reise: das Wickelkleid im Vintage-Stil

Bereits im Sale: Watercolour Ruffle Mini Wrap Dress von
& Other Stories

Hier unsere Lieblingsteile der Kollektion direkt zum Shoppen…


Über die Zusammenarbeit von Sandra Andreis mit & Other Stories


Wer ist Sandra Andreis?

Sandra Andreis wurde 1975 in Schweden geboren. Sie ging in Stockholm zur Schule, ihre schauspielerische Ausbildung erhielt sie am European Film College in Dänemark und am Neighborhood Playhouse in New York.

Nach ihrer Rückkehr aus den USA begann sie als Theaterschauspielerin am schwedischen Riksteatern zu arbeiten; ihr Leinwand-Debüt gab sie 2008 im US-Film Buster. Im deutschsprachigen Raum ist sie aus der Stieg Larsson-Krimiverfilmung Verblendung und der 2014 in ZDF und ARTE ausgestrahlten Schwedenkrimireihe Mord im Mittsommer bekannt.


Und so hört sich Sandra Andreis an…


Diesen Artikel teilen

weitere Beiträge

zuück weiter