Maleen Harten

"Gewöhnung ist etwas Wunderbares. Es ist so ein gutes Gefühl, wenn Fremdes irgendwann vertraut und aus Angst Sicherheit wird."
 data-srcset

Maleen ist beruflich schon viele Wege gegangen und hat sich in ihren Zwanzigern in allen möglichen Ausbildungen und Studienfächern ausgetobt. Erfahrungen mussten stets selbst erlebt werden, zum Beispiel für Freie Kunst bewerben, Äpfel pflücken in Neuseeland, in der Jugendpsychiatrie Fotoprojekte machen, in einer KZ-Gedenkstätte im Archiv arbeiten oder in Kopenhagen im Ehrenamtscafé Kaffee ausschenken. Doch der rote Faden, der sich verlässlich durch Maleens ganzes Leben zieht, ist das Schreiben und das Fragen stellen. Auf ihrer eigenen Seite kann man ein bisschen was davon lesen: maleenharten.de


Artikel